By - - Kommentare deaktiviert für Fremdsprachen als Karrierebooster – so geht’s

FremdsprachenFremdsprachen werden in einer stetig weiter zusammenwachsenden Wirtschaftswelt immer wichtiger. Wer selbst nicht den Anschluss verlieren oder die Karriereleiter noch ein wenig nach oben klettern möchte, der sollte in jedem Fall seine Fremdsprachenkenntnisse ausbauen.



Die wichtigsten Fremdsprachen der Erde

Unangefochten als die Handelssprache schlechthin gilt nach wie vor Englisch. Egal ob Geschäfte mit den USA, mit Indien, mit Skandinavien oder mit einem afrikanischen Land abgeschlossen werden sollen: Überall wird in der Regel Englisch gesprochen. Auf dem zweiten Platz rangiert Spanisch. Spanisch ist weltweit die Sprache, die am meisten von Muttersprachlern gesprochen wird. Immer mehr im Kommen sind Russisch und Chinesisch. Beide Länder drängen immer weiter auf den internationalen Markt vor und steigern jährlich ihre Export- und Importraten. Auch für viele deutsche Wirtschaftsunternehmen werden Russland und China immer bedeutender. Wer entweder Russisch oder Chinesisch spricht, ist bei der Geschäftsabwicklung mit einem von beiden Ländern ganz klar im Vorteil.

Effektiv eine Fremdsprache erlernen

Wer seine Fremdsprachenkenntnisse aufbessern oder eine ganz neue Sprache erlernen möchte, der hat dafür mehrere Möglichkeiten. Der klassische Weg ist es, einen Sprachkurs zu belegen. Solche Sprachkurse werden von vielen privaten Anbietern aber auch von Volkshochschulen angeboten. Deutlich flexibler und zum Teil auch preisgünstiger kann eine Fremdsprache über ein Sprachlernportal im Internet erlernt werden. Hier kann sich jeder seinen Lernstoff ganz individuell zusammenstellen und ein eigenes Lerntempo bestimmen. Dies ist in einem konventionellen Sprachkurs nicht möglich, da dort in der Regel die gesamte Klasse bestimmt, wie schnell es vorangehen kann. Gelernt werden kann bei einem Programm im Internet zudem ganz flexibel: nach der Arbeit, in der Mittagspause, am Wochenende oder im Urlaub. Viele Sprachlernportale – wie zum Beispiel das Portal papagei.com – arbeiten nicht nur mit Textmodulen, sondern auch mit kleinen Video-Einspielern und Audiosequenzen – informieren Sie sich hierzu auch auf Youtube. Oft werden auch Sprachübungen mit einem Mikrofon gemacht. Mithilfe von regelmäßigen Tests kann der Leistungstand regelmäßig überprüft werden.

Erfolge stellen sich schnell ein

Wer ein wenig am Ball bleibt, der wird schon nach ein paar Wochen erste Erfolge feststellen und ist vielleicht dann schon in der Lage, erste Gespräche mit ausländischen Geschäftspartnern zu führen. Entwickelt sich dann noch ein wenig Routine, dann dauert es nicht mehr lange, bis die neue Sprache gerne und viel angewendet werden kann.

Bildquelle: thingamajiggs – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter