By - - Kommentare deaktiviert für Frauen in Führungspositionen

Mehrere Frauen bei der ArbeitDer Anteil der Frauen in Führungspositionen in deutschen Unternehmen ist laut Statistik von der Unternehmensgröße abhängig – so werden eher in kleinen und mittleren Unternehmen Führungsposten mit einer weiblichen Kandidatin besetzt. Sind bei Unternehmen von maximal neun Personen 24,6 Prozent der Frauen in einer Führungsposition, belegen bei Unternehmen mit über 500 Mitarbeitern nur 8,7 Prozent der Frauen einen Posten in der Chefetage des Unternehmens. Die Diskussion in der Öffentlichkeit fordert – nicht zuletzt initiiert durch den Equal Pay Day (EPD – internationaler Aktionstag für Entgeltgleichheit) – faire Chancen für Frauen im Beruf.

Politik und Frauenquote

In Vorständen und Aufsichtsräten deutscher Unternehmen hat sich, trotz der Selbstverpflichtung der Wirtschaft mit dem sogenannten Woman-on-Board-Index (WoB-Index), am Frauenanteil in den letzten Jahren nur wenig geändert. Um die Frauenpower in DAX-Unternehmen zu verstärken, wird der Index vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Die Resultate zeigen, dass Unternehmen, die ein ausgewogenes Gleichgewicht unter den Führungskräften aufweisen, sehr erfolgreich sind und bessere Ergebnisse erzielen, als Unternehmen, die ausschließlich von Männern geführt werden. Die Politik sorgt mit ihren Diskussionen auch für mehr Bewegung in den Führungsebenen. Ein Grund für die schlechte Frauenquote ist die Cliquenwirtschaft unter den Männern in Führungsebenen, die es Frauen  zusätzlich erschwert, in die Netzwerke der Führungsetagen einzudringen. Diese alten und teilweise „verkrusteten“ Strukturen sollen nach und nach zugunsten der Frauen gelockert werden.

Bessere Chancen durch gezieltes Coaching

Für berufstätige Frauen, die sich in beruflichen und privaten Bereichen weiterentwickeln möchten, bietet sich beispielsweise ein Personal Coaching bei personalrevolution.de an. Das Personal Coaching soll unter anderem das Stärken der Persönlichkeit, das Trainieren des Dominanzverhaltens sowie die Verbesserung der Kommunikation mit den Mitmenschen zum Ziel haben, was die Möglichkeit eröffnet, leichter in der Hierarchie des Unternehmens aufzusteigen. Dass Personal Coaching Früchte trägt, beweisen die Zahlen der Frauenquoten in den USA und bei einigen europäischen Nachbarn. In Norwegen beträgt die Frauenquote in den Führungspositionen von Unternehmen 39,5 Prozent, gefolgt von Schweden mit 27,3 Prozent, den USA mit 15,7 Prozent, Frankreich und Deutschland liegen mit 12,7 Prozent und 11,2 Prozent hinten.

Foto: Gernot Krautberger – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter