By - - Kommentare deaktiviert für Fashion und Freundschaft: Stylight

Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten des Onlineshoppings sind viele Modefans wahrscheinlich schon einmal auf Stylight gestoßen. Allerdings ist Stylight gar kein Onlineshop im eigentlichen Sinne, sondern eine Art Schnittstelle zwischen Shops und Kunden. Es ist ein Modeportal, das die Angebote ausgewählter Partnershops präsentiert, unter anderem z. B. Zalando, und gleichzeitig als Fashion-Community genutzt wird.

Die Partnershops

Stylight kooperiert mit über 70 Onlineshops aus dem deutschsprachigen Raum. Warum dieses Partnershop-Prinzip auch von Branchengrößen wie Zalando oder Otto genutzt wird, liegt auf der Hand. Durch die Reichweite der Community führen denkbar viele Wege den Kunden zum Sortiment der Shops. In der Praxis sieht das folgendermaßen aus: Modefans durchstöbern die Kategorien von Stylight und werden beim Klick auf das gewünschte Produkt direkt zum Anbieter weitergeleitet. Ab dort geht alles den gewohnten Weg: Artikel in den Warenkorb packen und an der Kasse bezahlen.

Die Marken

Wie schon gesagt, bietet Stylight selbst keine Produkte an. Die Markenvielfalt entspricht somit dem, Sortiment der Partnershops. Designer-Marken wie Calvin Klein, Hugo Boss oder Armani sind ebenso erhältlich wie Lifestyle-Labels á la Desigual und Pepe London. Darüber hinaus sind logischerweise auch sportlich orientierte Marken wie Nike, Adidas und Puma am Start.

Die Community

Eigentlich hebt sich Stylight vor allem durch die Community ab. Per Herz-Funktion können beliebte Artikel gekennzeichnet und somit auch anderen Nutzern nähergebracht werden. Fashion-Freundschaften geben einem außerdem die Möglichkeit, über Mode zu diskutieren und sich auszutauschen. Für Menschen, die in Mode mehr als nur etwas zum Anziehen sehen, also ein durchaus interessantes Konzept.

Das Bild stammt von Nmedia (Fotolia)

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter