By - - Kommentare deaktiviert für Faltenbehandlung mit Botox

Botox als Mittel gegen Falten ist längst nicht mehr nur den Reichen und Schönen vorbehalten. Auch immer mehr normale Menschen lassen sich die ersten Fältchen mit dem natürlichen Protein glätten und nutzen die Faltenbehandlung mit Botox als Alternative zu einem riskanten chirurgischen Eingriff. Wer sich Sorgen macht, dass die Behandlung mit Botox Nebenwirkungen verursachen könnte, kann stattdessen aber auch zur äußerlich angewandten Botox Creme greifen.

Faltenbehandlung mit Botox: Wirkungsweise und Kosten

Botox ist ein natürlicher Eiweißstoff, der im Gegensatz zu füllenden Substanzen keine bleibenden Spuren im Gewebe hinterlässt. Bei einer Botoxinjektion wird die Reizübertragung zwischen Nerven und Muskeln zeitweilig unterbrochen, was eine Entspannung der betroffenen Muskeln für deine Wirkungsdauer von etwa vier Monaten zur Folge hat; auf diese Weise wird eine sichtbare Straffung mimischer Falten und damit ein optisch verjüngtes Erscheinungsbild erzielt. Der Wirkstoff kann bei nachlassender Wirkung nach Belieben erneut eingesetzt werden. Behandlungen mit Botox kosten in Deutschland etwa 200 – 300 Euro; bei einer intensiven Behandlung beträgt der finanzielle Aufwand aber auch schnell einmal das doppelte oder dreifache.

Risiken bei einer Botoxbehandlung

Wenngleich es sich bei der Behandlung mit Botox nicht um einen chirurgischen Eingriff handelt, birgt die Injektion des Stoffes dennoch Risiken. Zu den wichtigsten Botox Nebenwirkungen zählt das sogenannte hängende Augenlid oder auch eine hängende Augenbraue; derartige Komplikationen treten vor allem bei der Behandlung durch unerfahrene Ärzte auf, wenn das Botox in die falschen Muskeln injiziert wird. In diesem Fall ist es möglich, ein ausgleichendes Brauenlifting durchzuführen; dass das hängende Lid dadurch vollständig ausgeglichen wird, ist jedoch nicht garantiert. Außerdem kann es im Bereich der Injektion zu Blutergüssen und Schwellungen sowie in einigen Fällen auch zu grippeähnlichen Symptomen kommen. Im Gegensatz zu einem chirurgischen Eingriff hat die Behandlung mit Botox generell den Vorteil, dass die Gesichtszüge nach wie vor natürlich wirken; bei einem exzessiven Gebrauch von Botox können aber auch hier unnatürliche oder maskenhafte Gesichtszüge die Folge sein.

Die Botox Creme als Alternative zur Injektion

Wem die Behandlung mit Botox zu riskant ist, kann stattdessen auch eine Creme mit ähnlicher Wirkung wie Botox kaufen. Diese Präparate verdanken ihre Bezeichnung dem ähnlich effektiven Resultat in der Glättung der Gesichtszüge, das durch den Einsatz von hautstraffenden und aufpolsternden Inhaltsstoffen erzielt wird. Im Gegensatz zu einer Injektion mit Botox kosten die Botox Cremes deutlich weniger; darüber hinaus lassen sich mit Botox Cremes die Risiken und möglichen Nebenwirkungen einer Botoxbehandlung vermeiden. Alternativ zur Botoxinjektion oder Botox Creme kann man zur Faltenreduzierung die Falten auch unterspritzen mit Wirktoffen wie Hyaluron.

Bild von Marin Conic über Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter