By - - Kommentare deaktiviert für Do´s & Don´ts bei sehr trockener Haut

Sie juckt, schuppt, brennt und sieht nicht besonders ansehnlich aus – sehr trockene Haut. Als mögliche Ursache kommt Neurodermitis in Frage, doch auch andere Umstände, wie Medikamente, erbliche Faktoren, Umwelteinflüsse und falsche Pflegeprodukte können eine sehr trockene Haut hervorrufen. Doch was muss im Umgang mit solch einem Hautbild beachtet werden?

Die Do´s bei sehr trockener Haut

Grundsätzlich reagiert sehr trockene Haut empfindlicher auf äußere Reize und braucht daher eine stabile Schutzhülle. Diese kann durch Feuchtigkeit und Fett von außen als auch von Innen aufgebaut werden. Allgemein empfiehlt es sich, viel zu trinken und in der Ernährung auf ausreichend Omega-3-Fettsäuren zu achten, die beispielsweise in Rapsöl, Borretsch, Leinsamen, Chiasamen, Walnüssen und Fisch enthalten sind. Zugleich ist es auch ratsam auf zinkreiche Nahrungsmittel Wert zu legen. Von außen kann jedoch auch eine Menge getan werden. Zur täglichen Pflege sollten feuchtigkeitsspendende und fetthaltige Kosmetikprodukte herangezogen werden. Kokosöl, Karitébutter, Kakaobutter und Macadamiaöl wirken als Fettquelle für die Haut wie eine starke Schutzschicht und mit Aloe Vera in Verbindung mit Urea (feuchtigkeitsbindender Harnstoff) kann der Haut wertvolle Feuchtigkeit gespendet werden. Ebenso eignen sich Algenmasken und pH-neutrale Waschlotionen.

Was auf jeden Fall vermieden werden sollte

Bei sehr trockener Haut ist es wichtig, nicht zu oft zu baden. Ein langes Schaumbad entzieht der Haut wertvolle Feuchtigkeit. Daher sollte das Wasser erstens nicht zu heiß sein, zweitens sollte die Haut anschließend nicht abrubbelt, sondern sanft trockengetupft werden und drittens ist es bedeutend die Haut einzucremen. Während des Duschens oder des Badens sollte zudem auf parfüm- und konservierungsstoffhaltige Duschgels verzichtet werden, da diese die ohnehin schon empfindliche Haut angreifen könnten. Chemische Kosmetikprodukte wirken sich generell eher schädlich auf trockene Haut aus. Des Weiteren sind auch langes Sonnenbaden, enge Kleidung, trockene Heizungsluft, Tabakrauch, Alkohol, Chlorwasser, feuchtigkeitsspendende Cremes im Winter und ein häufig angewandtes Peeling Feinde sehr trockener Haut.

Videotipp: Eigene Creme Herstellung für eine sehr trockene Haut

Die richtige Pflege bei sehr trockener Haut

Da sehr trockene Haut nicht nur trocken, sondern auch meist überaus sensibel auf vielerlei äußere und innere Einflüsse reagiert, ist es wichtig, ihren Schutzmantel – so gut es geht – aufrechtzuerhalten. Dazu gehört insbesondere eine tägliche Pflege mit feuchtigkeitsspendenden Cremes.
Bildquelle: Krimar – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter