By - - Kommentare deaktiviert für Die richtige Strumpfhose zur Abendmode

Wer kurze Röcke oder Kleider trägt, der sollte in jedem Falle für gut gepflegte und modische Strumpfhosen sorgen. Denn es gibt bei kurzen Röcken nichts schlimmeres, als ungepflegte Strümpfe zu tragen, die zudem vielleicht sogar noch Löcher besitzen.

Die Mode bei Strümpfen…

… ist vielfältig und hängt natürlich auch von dem Geschmack der Trägerin ab. Die meisten Farben in dieser Saison, sind nach wie vor schwarz, grau und braun. Allerdings sind diese mit so genannten Tattoos versehen, die den Strümpfen eine gewisse Extravaganz geben und die Beine umschmeicheln. Dabei ist darauf zu achten, dass die Farbe des Rockes oder des Kleides und der Schuhe bzw. Stiefel sich harmonisch mit den Strümpfen in das Gesamtbild einfügt. Viele Strümpfe sind teuer und von der Qualität minderwertig. Damit Strümpfe modische, vom Preis angemessen und von der Qualität hochwertig sind, gibt es einige Hinweise, die ein Jeder, der gerne Strumpfhosen trägt, beachten sollte.

Welche Strümpfe passen?

Die Strümpfe sollten eine gewisse Blickdichte haben, zudem einen engmaschigen Verlauf, der nicht gleich Löcher zieht. Selbstverständlich dürfen die Strümpfe nicht mit der normalen Maschinenwäsche gewaschen werden, sondern bedürfen einer Extrawäsche ohne Schleudergang. Denn das ist für Strumpfhosen das reine Gift und schon schnell entstehen unschöne Maschen. Gerade in der kühleren Jahreszeit sind etwas dickere Strümpfe zu empfehlen, die dennoch nicht unmodisch wirken, sondern im Gegenteil, noch das gewisse i-Tüpfel darstellen. Je nach Anlass dürfen die Strümpfe auch mal Farbe zeigen. Hierbei darf es ruhig rot, lila oder blau zugehen. Denn passend zur trüben Jahreszeit hebt das die modische Fröhlichkeit. Gerade am Abend darf es durchaus bunt zugehen. Allerdings sollte die Trägerin immer darauf achten, für welchen Anlass Sie sich schick macht. Denn oft sind lange Kleider angesagt, wo es keine Rolle spielt, welche Strümpfe sie trägt. Selbstverständlich sollte man die Mode berücksichtigen, aber auch den Anlass, für den man die Strümpfe anzieht. Denn es gibt nichts Schlimmeres als vielleicht aufdringlich zu wirken, wo es gerade nicht passt.

Foto: Zeit4men – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter