By - - Kommentare deaktiviert für Die Goldene Stadt erleben: Urlaub in Prag

Zu den Dingen, die man unbedingt einmal im Leben tun sollte, gehört auf alle Fälle eine Reise in die tschechische Hauptstadt Prag. Die historische Altstadt ist Weltkulturerbe und vom gotischen und barocken Baustil geprägt. Sie ist auch nach dem Zeiten Weltkrieg noch gut erhalten geblieben.

Sehenswertes in Prag

Prag wird auch die Goldene Stadt genannt. Über den Grund dafür gibt es verschiedene Versionen. Zum einen wegen der vergoldeten Kirchtürme, zum anderen sollen Alchimisten in Prag den Auftrag erhalten haben, Gold herzustellen. Die dritte Version stammt aus dem 19.Jahrhundert, als der damalige Bürgermeister die Stadt Prag als slawisch und golden bezeichnet haben soll.
Zu den Top Sehenswürdigkeiten gehört die Prager Burg, die als Symbol der tausendjährigen Entwicklung Prags gilt. Die Prager Karlsbrücke gilt als eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt und sollte ebenso zu einer Sightseeing-Tour gehören wie das Altstädter Rathaus mit der astronomische Aposteluhr und der Petrin Turm, der als kleinerer Nachbau des Pariser Eiffelturms anlässlich der Prager Jubiläums-Industrieausstellung im Jahr 1891 der Öffentlichkeit präsentiert wurde.

Stadt der Musik

Prag ist nicht nur wegen “Biene Maja”-Sänger Karel Gott als musikalische Stadt bekannt. Es gibt eine blühende Jazz-und Klassik-Szene. Die Tschechische Philharmonie gehört zu den besten Orchestern Europas. Das mehrere Wochen dauernde Musikfestival “Prager Frühling“ lockt jedes Jahr tausende Besucher in die goldene Stadt. Viele Kneipen, Bars und Jazz-Clubs sorgen für ein vielfältiges Nachtleben

Übernachtungen

Aufgrund des Tourismus-Booms gibt es in Prag ein breites Angebot an Unterkünften. Vor allem für junge Leute eignet sich die Übernachtung in einem Hostel oder einer Jugendherberge.