By - - Kommentare deaktiviert für Die Erstausstattung fürs Baby: eine Checkliste

Die Erstausstattung für das eigene Kind zu kaufen: Für viele Paare gibt es nichts Schöneres als zwischen Stramplern, Spieluhren, Kinderwagen und schönen Babywiegen zu stöbern. Bei den Meisten kommt aber ziemlich schnell der Punkt, an dem sie unsicher werden. Sie stellen sich die Frage: Was braucht mein Baby wirklich?

Die Erstausstattung im Überblick

Als Erstes sollten Sie daran denken, dass Sie nicht zu wenig, aber auch nicht zu viel Kleidung für die ersten Wochen und Monate einkaufen. Denn ein Baby wächst schnell und schon bald sind die ersten Strampler zu klein. Daher ist es beim Einkauf der Erstausstattung kein Fehler, wenn Sie schon einige Kleidungsstücke in der nächsten Größe besorgen. Einen groben Anhaltspunkt, welche Kleidungsstücke in der Grundausstattung enthalten sein sollten, gibt Ihnen folgende Liste:

  • Bodys, möglichst aus Baumwolle
  • Strampler mit und ohne Füße
  • Jäckchen und Pullover
  • Mützen
  • Socken
  • mindestens eine Decke

Beim Kauf der Ausstattung sollten Sie daran denken, ob Ihr Kind im Sommer oder Winter zur Welt kommt. Abgesehen davon: Denken Sie daran, dass Sie alle neuen Babysachen vor der ersten Nutzung einmal waschen. Dann sind eventuell vorhandene Schadstoffe entfernt.

Wiege, Stubenwagen oder Hängematte?

Neben der Kleidung ist vor allem der Schlafplatz für Ihr Baby wichtig. Ob Wiege oder Stubenwagen, in beiden ist Ihr Baby geschützt und kuschelig aufgehoben. Ein Kinderbettchen ist am Anfang viel zu groß. Ein Mobile, eine Spieluhr und natürlich ein Kuscheltier dürfen Sie nicht bei der Einrichtung des ersten Schlafplatzes vergessen.
Dem gepolsterten Wickeltisch kommt eine ähnlich wichtige Bedeutung zu. Hier sind vor allem praktische Erwägungen wichtig. Folgendes sollten Sie in Reichweite des Wickeltisches platzieren:

  • Windeln und Windeleimer
  • Waschlappen und Handtücher
  • Mulltücher, Moltontücher und Wundcreme
  • Platz für eine Schüssel mit warmem Wasser zum waschen

Designermode oder Second-Hand

Beim Kauf der Erstausstattung stellt sich bei den meisten die Frage auf, ob Sie wirklich so viele Sachen für Ihr Baby benötigen. Und, ob es nicht auch günstiger geht. Denn auch ein gut gefülltes Portemonnaie leert sich bei der Beschaffung der Erstausstattung schnell. Besorgen Sie daher erst das Notwendige. Wenn Sie anschließend noch Zeit und Geld haben, können Sie noch schöne Accessoires, sogenannte Baby Luxury Fashion, aussuchen, die schön ist, aber nicht zwingend erforderlich.
Designermode oder Second-Hand

Beim Kauf der Erstausstattung stellt sich bei den meisten die Frage auf, ob Sie wirklich so viele Sachen für Ihr Baby benötigen. Und, ob es nicht auch günstiger geht. Denn auch ein gut gefülltes Portemonnaie leert sich bei der Beschaffung der Erstausstattung schnell. Besorgen Sie daher erst das Notwendige. Wenn Sie anschließend noch Zeit und Geld haben, können Sie noch schöne Accessoires, sogenannte Baby Luxury Fashion, aussuchen, die schön ist, aber nicht zwingend erforderlich.

Foto:Nicole Effinger – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter