By - - Kommentare deaktiviert für Die 80er – die Entstehung der sportlichen Streetwear

Sportmode gibt es schon seit Menschen den Sport betreiben. Wurden früher einfach praktische Kleidungsstücke zu Zwecken des Sports umgewandelt und getragen, entwickelte sich im Laufe der Zeit eine eigene Sportmode. In den 80ern entstand ein neuer Trend, nämlich wurde zu dieser Zeit die Sportmode so umgestaltet und designt, dass sie nebenbei zur alltagstauglichen Straßenbekleidung wurde. Die Anfänge machten seinerzeit ein Polohemd und auch der heute noch gern getragene, klassische Sportanzug. Speziell das Polohemd wurde ursprünglich für die Sportarten Polo und Tennis kreiert, aber Laufe der Zeit entdeckten viele Sportler, dass diese Polohemden auch im Alltag bequem getragen werden können. Diese Wandlung gegen schrittweise voran, so wurden die Sportklamotten zum Beispiel anfangs ausschließlich auf dem Hin- oder Rückweg zum oder vom Sport getragen, später aber auch während der Freizeitbeschäftigung. Die klassische Sportmode aus diesem Jahrzehnt umfasst vor allem Trainingsanzüge, die seinerzeit absolut im Trend lagen.

Die Sportmode der 80er im Detail

Nach dem Trend um die Polohemd, die zu wohl zu sportlichen als auch zu gesellschaftlichen Anlässen getragen wurden, folgte der nächste Trend, nämlich der um die Sportanzüge aus Ballonseide. Diese Anzüge waren in diesem Jahrzehnt absoluter Kult und sind auch heute ein Aspekt, an den sich jeder, der in dieser Zeit lebte, noch erinnern kann. Heute sieht man diese Anzüge aus Ballonseide nur noch selten, denn weder beim Sport selbst noch auf der Straße werden sie noch getragen. Vielmehr entwickelten sich aus diesem Vorreiter die heutigen, modernen Sportanzüge, die sowohl beim Sport als auch in der Freizeit äußerst beliebt sind.

Sportmode von heute

Heutige Sportmode sieht komplett anders aus. Eng anliegend, figurbetond und stets sexy. Das sind die Schnitte der Sportmode wie zum Beispiel von Under armour oder Nike und adidas. Neben der Optik müssen aber auch Funktion und Tragekomfort den heutigen Ansprüchen genügen. Under armour hat zum Beispiel hautenge Sport- und Funktionsbekleidung entworfen, bei der sich jeder Muskel des durchtrainierten Körpers harmonisch abzeichnet.

Foto: El Gaucho – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter