By - - Kommentare deaktiviert für Der Winter kommt – So pflegen Sie Ihre Haut

Die Haut ist unser größtes Organ und hat tagtäglich ein straffes Arbeitsprogramm zu erfüllen. Sie schützt unseren Körper vor schädlichen, äußeren Umwelteinflüssen, vor dem Verlust von Wasser und Wärme, bietet einen Schutzwall gegen Hitze oder Kälte und dient als Sensor für die verschiedensten Reize. Doch so widerstandsfähig uns dieser hochspezialisierte Schutz mitunter erscheinen mag, auch die Haut benötigt für eine reibungslose Funktionsweise Ihre Unterstützung.
Der Winter kommt – So pflegen Sie Ihre Haut

Dem Winterstress vorbeugen

Gerade die eisigen Wintermonate setzen unserer Haut besonders zu. Warme Heizungsluft lässt sie ganz schnell austrocknen und eine falsche Ernährung versagt ihr die Aufnahme der so dringend benötigten Zufuhr von Vitaminen. Damit Sie sich trotz eisiger Temperaturen und klirrender Kälte pudelwohl in Ihrer Haut fühlen, sollten Sie ihr ein Extraprogramm an Pflege bieten. Gerade im Winter benötigt die Haut eine zusätzliche Portion Feuchtigkeit. Cremen Sie Ihre Haut am Morgen mit reichhaltigen Pflegeprodukten ein und berücksichtigen Sie dabei besonders anfällige Hautregionen wie zum Beispiel die Ellenbogen. Vor allem das Gesicht und die sensible Lippenpartie benötigt Schutz vor Wind und Wetter. Ein Lippenpflegestift, zum Beispiel von Labello, wirkt wie ein Retter in der Not. Die Inhaltsstoffe halten Ihre Haut geschmeidig und schützen vor Austrocknung und Rissbildung.

Von Kopf bis Fuß winterfest

Am Abend eignet sich ein Wannenbad mit ätherischen Ölen wunderbar dazu, den Alltag auszuschließen, die Seele baumeln zu lassen und gleichzeitig der gestressten Haut Gutes zu tun. Gönnen Sie sich doch mal ein Körperpeeling, welches Sie aus Ingredienzien wie Olivenöl, Salz und Honig selbstkreieren. In den Wintermonaten benötigen Hände und Füße einen besonderen Schutz. Cremen Sie diese oft vernachlässigten Körperregionen gut mit einer reichhaltigen Creme ein und lassen die nährstoffreiche Packung über Nacht einziehen. Auch eine Hand- oder Fußmassage regt die Durchblutung an und ist zusätzlich ein Genuss für die Sinne. Ein Fußbad mit ätherischen Ölen oder Kräutern hat eine ähnliche Wirkung und macht die Haut zudem noch weich und geschmeidig.

Kommen Sie gut über den Winter

Damit Ihre Haut in der kalten Jahreszeit keinen Schaden nimmt, sollten Sie Ihre eine große Portion Pflege und Aufmerksamkeit schenken. Bauen Sie kleine Rituale in Ihren Alltag ein, die mit einem Fuß- oder Körperbad einhergehen. Nehmen Sie sich Zeit, Ihren Körper ausreichend zu cremen und schützen Sie beim Spaziergang im Freien sehr sensible Körperregionen wie Hände oder Gesicht.

Foto: Fotolia, 50175459, carol_anne