By - - Kommentare deaktiviert für Der Traum vieler Frauen – ein begehbarer Kleiderschrank

Begehbarer KleiderschrankDer begehbare Kleiderschrank hat nach wie vor – und das besonders bei Frauen – den Wow-Effekt. Einfach einen Kleiderschrank betreten zu können, die Garderobe auszuwählen und sich anzukleiden – das ist schon ein wirklich luxuriöses Gefühl.



Viel Platz, individuelle Gestaltung und Ordnung

Der begehbare Kleiderschrank bietet gegenüber dem normalen Kleiderschrank neben dem Gefühl von echtem Luxus auch noch viele praktische Vorzüge: Es ist wesentlich mehr Platz vorhanden. Weiterhin ermöglicht ein begehbarer Kleiderschrank höchste Individualität bei der Ausstattung. Ob man eher Schuhe „sammelt“ und hierfür Stauraum benötigt oder besondere Accessoire wie Hüte oder Mützen ihren besonderen Platz im Kleiderschrank benötigen – alle ist mach- und individuell umsetzbar.
Und auch im Hinblick auf die Ordnung ist der begehbare Kleiderschrank unschlagbar. Genug Haken, Stangen, Fächer und auch Ordnungshelfer wie Körbe sorgen für eine perfekt sortierbare Garderobe.

Wohnen und kleiden zusammen – und doch dekorativ getrennt

Der begehbare Kleiderschrank, der zum eigenen Wohnstil passt, ist die Perfektion im Hinblick auf die Kleideraufbewahrung. Bodenbeläge, die einheitlich im Raum und im begehbaren Kleiderschrank verlegt sind und auch eine stilistisch stimmige Gestaltung sorgen für den luxuriösen Eindruck.
Dazu gehört auch eine sinn- und stilvolle Beleuchtung sowie Spiegel und eine Sitzmöglichkeit.

Begehbarer Kleiderschrank – Luxus pur

Der begehbare Kleiderschrank ist gelebter Luxus, den sich viele Frauen wünschen. Neben einem ganz besonderen Gefühl beim Ankleiden bietet der begehbare Kleiderschrank auch viel Platz und ermöglicht ein individuelles Ordnungssystem. In welchen Raum der begehbare Kleiderschrank stilistisch passend eingefügt wird, ist eine Sache des persönlichen Geschmacks, aber auch der vorhandenen Möglichkeiten.

Bild: Milen Lesemann – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter