By - - Kommentare deaktiviert für Der perfekte sommerliche Schuhschrank

Guten Morgen Mädels, als ich meinen Schuhregalen im letzten Monat das Winterfell abgezogen, und sie mit frischen und dünnhäutigen Paaren neubesetzt habe, fiel mir, wie Euch wahrscheinlich auch, das ein oder andere fehlende Modell auf, das ich dringend nachzushoppen hatte.

Das langersehnte Paar Sommerstiefel

Im Sommer trage ich am liebsten leichte Röcke und Kleider, die ich im Frühling gerne mit einer derben Lederjacke kombiniere. Aber schon seit Jahren suche ich nach dem perfekten Schuh zu all den Outfits. Meistens mussten dann Sandalen, Ballerinas oder sommerliche Halbschuhe herhalten. Aber eigentlich hatte ich schon lange eine andere Vorstellung: Stiefel sollten her. Aber nicht dass Ihr mich falsch versteht… keine schwarzen langen Stiefel mit festem Schaft, sondern braune oder beige Stiefel mit einem dünnen Lederschaft zum raffen. Eine Freundin legte mir Bikerboots nahe… die trage ich (mit Nieten besetzt) gerne im Herbst und Winter zur Strumpfhose oder Jeans… mit nacktem Bein allerdings stört mich der weite Schaft um die Fußfessel. Also suchte ich mir online die Finger wund, bis ich endlich ein perfektes Paar sommerliche Lederstiefel für 110 Euro im Goertz Sale fand.

Sandalen, Ballerinas und wildlederne Halbschuhe

Außerdem wurden auf meinen Regalen bunte High Heels, geflochtene Sandalen, lederne Römersandalen, wildlederne Schnürschuhe, ein Paar Chelsea Boots sowie Ballerinas und Chucks drapiert. Ich muss allerdings sagen, dass ich Ballerinas eigentlich schon halb abgedankt habe… sicherlich… sie sind praktisch, schnell an- und auszuziehen und variantenreich… aber irgendwie langweilen sie mich. Natürlich trage auch ich sie ab und zu, aber Stiefel, Sandalen und Halbschuhe komplettieren meine Sommer-Outfits stilvoller.

Aber was meint Ihr? Ballerinas „Go“ oder “No Go“? Und wie gefällt Euch die Sommerstiefel-Idee?

Bild: privat

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter