By - - Kommentare deaktiviert für Auch kräftige Frauen können am Strand eine gute Figur machen

Für kräftige Frauen ist es nicht einfach, geeignete Bademode zu finden. Große Badeanzüge sind häufig nicht für die Bedürfnisse ihrer Trägerinnen ausgestattet. Viele Frauen müssen daher mit unliebsamen Modellen vorlieb nehmen oder verzichten ganz darauf schwimmen zu gehen. Das muss nicht sein. Für jede Frau gibt es den richtigen Badeanzug. Man muss nur das richtige Modell finden.

Die aktuellen Bademoden-Trends gibt es auch in großen Größen

Die Bademodentrends für das Jahr 2012 sind ein bunter Mix aus Farben und Mustern. Bei unifarbenen Modellen greift man neben dem klassischen Schwarz auch gerne zu peppigen Farben wie Pink, Royalblau, Violett und Orange-Rot. Daneben zählen maritimes Streifendesign, der Metallic-Look, Pünktchen und Dots und Blumenmuster zu den aktuellen Designs. Die meisten Modelle erscheinen als knapp sitzende Bikinis. Diese sind zwar auch in großen Größen erhältlich, allerdings sollten kräftigere Frauen diesen lieber den Rücken zu kehren. Knappe Triangel-Bikinis und Badeanzüge mit besonders dünnen Spagetti-Trägern sind für korpulente Frauen eher ungeeignet.

Bikini oder Badeanzug?

Die Frage ob Sie lieber Bikinis oder große Badeanzüge anprobieren sollten ist leicht zu beantworten. Wählen Sie das Modell, indem Sie sich am wohlsten fühlen. Falls Sie aber trotzdem ein paar Kurven kaschieren möchten, ist ein Badeanzug oder ein Tankini die richtige Wahl für Sie. Damen mit üppigen Busen sollten hier auf Modelle mit breiten Trägern und die richtige Cup-Größe achten. Zudem sollten große Badeanzüge und Bikinislips an Bauch und Taille verstärkt sein, damit ihr Körper noch ein wenig modelliert wird.

Nur keine Scheu – Trauen Sie sich an den Strand

Viele Frauen mit Figurproblemen scheuen sich davor Schwimmbäder oder Strände zu besuchen. Sie fürchten sich vor abwertenden Blicken. Wer allerdings schon einmal in einem Schwimmbad oder an einem europäischen Strand war, der weiß, dass etwa 60% der Menschen dort mit Figurproblemen zu kämpfen haben. Sie befinden sich also in bester Gesellschaft. Die Bademode ihrer Wahl sollte Ihnen nur richtig passen und sie müssen sich unbedingt wohl in Ihrer Haut fühlen. Aber mit der richtigen Bademode gibt es keinen Grund mehr nicht schwimmen zu gehen.

Picture: Stephen Meese: Fotolia[ssba-buttons]