By - - Kommentare deaktiviert für Auch heute angesagt: Die Denim-Klassiker der 80er

Junge Frau mit JeansjackeErinnert man sich an die Mode der 80er-Jahre, kommen einem als Erstes große Schulterpolster, knallbunte Sakkos und wilde Föhnfrisuren in den Sinn. Diese Fashiontrends konnten sich auf Dauer nicht durchsetzen, während der Jeans-Look der 80er heute aktuell ist wie eh und je. Denim-Outfits überzeugen heutzutage auf den Laufstegen der Modemetropolen und gehören zum alltäglichen Bild in den Straßen.

Wie trug man Jeans in den 80ern?

In den 80er-Jahren trug man vor allem Jeans, die einen besonders hohen Bund hatten und zu den Füßen hin konisch zuliefen. Diese sogenannten Karottenjeans hatten im Vergleich zu den Röhrenjeans der 70er-Jahre eine relativ lockere Passform. Sie setzten den Po und die Hüften in Szene. Außerdem kamen in den 80er-Jahren Stonewashed Jeans in Mode. Dabei wurde dunkelblauer Denimstoff mechanisch durch Waschungen mit Steinen gebleicht. Auch chemische Behandlungen erfand man, sodass die unterschiedlichsten Farbtöne entstanden. Die Klassiker von Wrangler gibt es bis heute in diesem lässigen Used-Look zu kaufen. Auch extremere Mode-Experimente wurden zu dieser Zeit gemacht: Es gab erstmals Jeans mit Löchern, mit Farbflecken oder Batikmustern. Heute gehören all diese und weitere Jeans-Looks zum Standard – wobei immer wieder neue Trends erfunden werden und etliche Fashion-Revivals stattfinden.

Was bringen uns die aktuellen Denimmode-Trends?

Wenn ein angesagter Denim-Stil den Geist der 80er-Jahre wieder zurück auf die Laufstege holt, dann ist es die Jeansjacke. Dort sehen wir stark ausgeblichene Modelle mit Nietenbesatz, aber auch schlichte Varianten ohne Waschung. Außerdem versprüht die Jeansweste den Charme des Rock’n’Roll der 80er- und 90er-Jahre. Weiterhin sind Cropped Jeans – also 7/8- Jeans mit umgekrempeltem Saum – ein großes Trendthema im Frühjahr 2013. Gefärbte, enge Jeans in Herbsttönen wie Bordeaux, Senf oder Kastanienbraun sind ebenso angesagt. Mutige wagen eine komplette Denim-Kombination: Mixen Sie zum Beispiel eine rote Röhrenjeans mit einem dunkelblauen Jeanshemd. Als Highlight kann eine nietenbesetzte Jeansweste getragen werden.

Die Jeansmode der 80er hat unseren Kleidungsstil bis heute geprägt. Zur Karottenform und den Stonewashed-Looks sind weitere Denim-Varianten gekommen, die einfach nur Spaß machen.

Bild: Frank Eckgold – Fotolia