By - - Kommentare deaktiviert für Anleitung: Pony selber schneiden

Der beste Zeitpunkt zum selbst Haare schneiden ist der Tag der Haarwäsche, aber nicht direkt davor oder danach, sondern erst am Abend. Die Haare fallen dann locker und natürlich und das Ergebnis ist das Beste. Die Haare sollten vorher gekämmt sein, müssen nicht nass sein und sollten nicht an der Stirn anliegen. Am besten gelingt der Schnitt, wenn die Seitenpartien mit Spangen befestigt sind und die Haare locker vom Kopf weg gehalten werden. So können auch keine abgeschnittenen Härchen in die Augen fallen.

Pony fransig schneiden – ganz einfach

Wenn alle Vorbereitungen getroffen sind, dann die Schere locker von unten ansetzen und in leichtem Winkel Stückchen für Stückchen schneiden, wie kleine Zacken. So sieht das Ergebnis gut aus und wirkt nicht zu brav. Zwischendurch gilt es, immer mal wieder zu kämmen, um den Pony von bereits abgeschnittenen Härchen zu befreien und sauber weiter schneiden zu können.

Anleitung zum Pony schneiden:

Pony schräg schneiden – mit etwas Gefühl gelingt es

Selbst die schräge Variante des Pony schneiden kam daheim selbst in Angriff genommen werden. Mit etwas Fingerspitzengefühl, einer guten Schere und Schneideerfahrung gelingt auch das in der Do-it-yourself-Methode. Zuerst sollte der Pony vom höchsten Punkt des Kopfes aus schräg ins Gesicht gekämmt werden, um ihn danach in einzelnen Partien abzuteilen und mit einer Haarklammer an der Seite zu befestigen. So fällt nichts ins Gesicht und behindert den akkuraten Schnitt. Anschließend vorsichtig von oben nach schräg unten schneiden und dabei eher Millimeter für Millimeter vorgehen, damit der Pony nicht schon an seinem Beginn viel zu kurz gerät.

Gutes Werkzeug macht den Meister

Die Investition in eine gute Schere oder gar die Anschaffung einer so genannten Effilierschere lohnt sich. Sie schneidet präziser als die Haushaltsschere und das sieht man auch am Ergebnis. Auch der Rat seinen Pony lieber öfter nachzuschneiden als nur alle vier Wochen hat seine Berechtigung. So kann man kleinere Stufen oder doch noch etwas zu lange Partien dezent korrigieren, ohne dass man einen viel zu lang heraus gewachsenen Schnitt allzu ambitioniert zu kurz schneidet. Durch häufiges eigenes Schneiden gelingt schon bald der perfekte Ponyschnitt.
(Das Artikelbild ist ein Screenshot von http://www.youtube.com/watch?v=so-cSZKwbaY)

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook
Facebook
0Share on Google+
Google+
0Tweet about this on Twitter
Twitter