By - - Kommentare deaktiviert für Accessoires

Was darf bei keinem Outfit fehlen? Genau, Accessoires – sie verwandeln jedes noch so schlichte Outfit in einen echten Hingucker und sind, wie man so schön sagt „ die Kirsche auf der Sahnehaube“. Wir stellen euch Trends und Klassiker vor.

1.Ketten

In diesem Sommer besonders angesagt und bereits an vielen Bloggern und Stars gesehen: Statement-Ketten, am besten in Neon. Damit es keinen Overkill gibt, aber unbedingt zu Oberteilen in Unifarben kombinieren. Gibt’s zum Beispiel bei Mango oder Zara.

2. Kragen

Ja, Sie haben richtig gehört: der „Omakragen“ ist wieder in, aber diesmal kann man ihn zu jedem beliebigen Outfit anziehen, da er aufsteckbar ist. So verwandelt sich das Lieblingskleid schnell in ein angesagtes Peter Pan-Kleid (wegen dem Peter Pan-Kragen) und man hat viele unterschiedliche Tragemöglichkeiten. Gibt’s zum Beispiel bei Romwe, Mango oder Hallhuber.

3. Uhren

War sie früher noch ein Gebrauchsgegenstand um die genaue Uhrzeit zu kennen, sind heute modische uhren vor allem Statussymbol und schmückendes Accessoire. Längst ist eine Uhr ein echtes Schmuckstück und jeder sollte mindestens einen dieser schicken Zeitmesser besitzen. Dabei gibt es die verschiedensten Modelle und jeder kommt auf seinen (modischen) Geschmack!

4. Armbänder

In diesem Sommer heißt es: Klotzen statt kleckern, Frau trägt reichlich Armschmuck- dafür werden mehre Armbänder miteinander getragen, gerne auch zur Uhr. Beim lustigen Mixen sollte man allerdings zwei Faustregeln beachten:
– Gold und Silber nicht miteinander mixen
– Einen Stil beibehalten: Obwohl der zahlreiche Armschmuck auf den ersten Blick wahllos zusammengestellt wirkt, so treffen doch nie zwei Stile (wie zum Beispiel Boho und Minimalismus) aufeinander
Und zum Schluss noch das Wichtigste: Accessoires sind zwar toll, aber übertreiben sollte man es trotzdem nicht!

Bildquelle: Sergey Komarov – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter