By - - Kommentare deaktiviert für Abnehmen – Was Sie sich sparen können

Jedes Jahr, wenn die Temperaturen steigen und es langsam auf den Sommer zugeht, betrachten wir unsere Speckröllchen kritischer als sonst. Soll das so bleiben oder kann das weg ist die Frage? Weg natürlich! Doch wie kann man schnell und effektiv abnehmen und was kann man sich sparen, da es ohnehin nichts bringt? Wir begeben uns im Web auf die Suche nach der Weight Watchers Punktetabelle kostenlos und studieren Kalorientabellen. Ein guter Anfang – und vielleicht Ihr Weg zum Ziel „Wunschgewicht“. Aber auf die folgenden Punkte können Sie gut verzichten.

Diäten

Also irgendwie sagt es schon der Name: Diät. Darum handelt es sich immer um eine kurzfristige Maßnahme zur Gewichtsreduktion. Und danach – sobald Sie Ihre „Diät“ beenden, kommen auch die Röllchen wieder. Also besser gleich sein lassen. Das einzige was wirklich Sinn macht, um dauerhaft abnehmen zu können, ist eine bessere Ernährung, mehr Bewegung und ein Überdenken des eigenen Essverhaltens.

Light Produkte

Essen so viel man will und alle Sünden sind vergessen, da es ja eine Light-Schoki war? Vergessen Sie es. Der Name Light verführt dazu, doppelt so viel zu essen, da die Produkte ja weniger Kalorien haben – aber der Körper lässt sich nun mal nicht überlisten. Light heißt 30% weniger Energie – aber nicht zwangsläufig gesund. Fettreduziert muss nicht heißen zuckerreduziert. Und meist hat man von diesen Produkten, die mehr Wasser enthalten auch schneller wieder Hunger. Also mit Light Produkten abnehmen wollen geht gar nicht.

Verbote

Versuchen Sie mal 3 Minuten nicht an eine leckere Pizza zu denken. Klappt nicht, oder? Wer sich bestimmte Nahrungsmittel komplett verbietet wird scheitern. Der Gedanke „Nicht an Pizza denken“ führt nur dazu, dass man die ganze Zeit „an Pizza denkt“. Also: Besser alles in Maßen genießen und sich hin und wieder mal was gönnen – vielleicht eine kleinere Portion davon als sonst, mit anderem Belag, etc. Und nichts schmeckt köstlicher als die Sünde. Wichtig ist nur, dass Sie versuchen einen Ausgleich zu schaffen. Ein wenig mehr Bewegung danach oder vielleicht heute nur einen Salat zum Abendessen. Wichtig ist: Nicht aufgeben und denken „jetzt hab ich versagt und alles ist jetzt eh für die Katz“. Nein: ein kontinuierlich verändertes Ess- und Bewegungsverhalten führt zum Erfolg.

Das Bild ist von Sandra Cunningham über Fotolia.