By - - Kommentare deaktiviert für Abendmode in XXL – Das sollten Sie beachten

Modisch elegante FrauOb Abiball, Hochzeit oder Cocktailparty – mit einem Kleid ist man für diese Anlässe immer gut gekleidet. Je wohler sich man dabei in seiner Haut und in seinem Outfit fühlt, desto mehr Spaß bringt auch die Feier. Was Sie bei Kleidern beachten sollten, wenn Sie Kurven und Rundungen haben, die nicht in eine Größe 36 oder 38 passen, zeigen wir hier.

Ideen für große Abendmode

Wenn keine Idee vorhanden ist, welche Kleider gerade in sind oder welcher Schnitt der eigenen Figur am besten schmeichelt, muss Inspiration her. Doch was tun, wenn man nicht in ein x-beliebiges Geschäft gehen kann, um eine Auswahl an verschiedenen Kleidern einfach an- und auszuprobieren? Zeitschrift und Fernsehmagazin beraten in Sachen Trends, zum Beispiel indem sie verschiedene Modestrecken mit aktuellen Looks oder Promifotos zeigen. Wenn die gängigen Konfektionsgrößen aus den Läden nicht dem eigenen Körper entsprechen, bietet der Magalog bei studio-untold.com, einer Marke für junge, hippe Mode ab Größe 42, vielleicht die Lösung. Die Mischung aus Magazin und Katalog zeigt Outfits und Kombinationsmöglichkeiten für verschiedenste Anlässe und bietet gleichzeitig die Möglichkeit zur Bestellung.

Grundsätze für tolle Looks

Prinzipiell ist bei der Abendmode in XXL alles erlaubt, was gefällt, solange der Look selbstbewusst getragen wird. Ob es das kurze Cocktailkleid oder die lange Abendrobe im Empirestil wird, entscheidet letztendlich der eigene Geschmack. Eine Midi-Länge an Armen und Beinen ist für kräftige Frauen jedoch ideal. Dabei sind die Knie und die Oberarme bedeckt. Der Rock läuft entweder in Glocken- oder A-Linien-Form aus. Die Taille sollte immer betont werden. Ebenso können die eigenen Vorzüge durch ein tiefes Dekolleté oder einen eng anliegenden Rock hervorgehoben werden. Ein Kleid in Wickeloptik oder mit Kontrasteinsätzen kaschiert dabei gekonnt die paar Pfunde. Auch die richtigen Stoffe können ein paar Kilos wegmogeln. Fließende Stoffe wie Chiffon oder Georgette eignen sich dazu besonders gut, weil sie schön fallen. Wer sich nicht an einen gemusterten Stoff traut, kann zunächst auf Spitze setzen. Das sexy Textil gibt es auch als Stretchvariante, die jeder Figur passt. Pailletten an der Schulter oder den Saumkanten sind genauso ein Hingucker wie ein besonderer Kragen, der das Outfit aufpeppt.

Der eigene Geschmack entscheidet

Auch wenn es mit Übergröße nicht leicht ist, sich ein passendes Kleid für ein anstehendes Event zu kaufen, steht mit der richtigen Inspiration und den wenigen Grundsätzen einem gelungenen Auftritt nichts im Wege. Jede kräftige Frau entscheidet selbst, ob sie lang oder kurz, eng oder weit trägt. Die Hauptsache ist, dass sie sich in ihrer Haut und ihrem Kleid wohl fühlt und es stolz präsentiert.

Bild von: STphotography – Fotolia