By - - Kommentare deaktiviert für Abendmode: Der perfekte Look

Frauen, die auf gepflegtes und elegantes Aussehen Wert legt und die Gelegenheit haben regelmäßig schicke Abendendkleider zu tragen, wissen wie kostspielig die Anschaffung eleganter Abendmode ist. Damen, die nicht nur den besten Stoff auf ihrer Haut spüren möchten, sondern dabei auch noch den Geldbeutel schonen wollen, können aktuell tolle Angebote online finden.

Die Königin des Abends

Erfahrene Frauen wissen: Bei Abendkleidern und Abendgarderobe kommt es weniger auf Praktikabilität oder einen bequemen Schnitt an, vielmehr muss die perfekte Abendkleidung für gesellschaftliche Veranstaltungen und Events eines sein: Nämlich Schön! Denn ein Abendkleid soll vor allem eine Funktion erfüllen: Die Trägerin soll sich wie die Königin des Abends fühlen und von allen anderen bewundert werden. Das kann natürlich nur passieren, wenn die Abendgarderobe auch zum Stil und zum Typ der Trägerin passt. Denn wenn Stil und Typ nicht mit dem Kleidungsstück harmonieren wird selbst das teuerste und schickste Kleid zu einem negativen Blickfang. Und das möchte keine Frau.

Der Typ entscheidet

Auf offiziellen Empfängen, schicken Galen, edlen Partys und hochkarätigen Events ist für Frau vor allem ein Kleidungsstück wichtig: Ein traumhaftes Abendkleid. Modisch ist dabei heute mehr Flexibilität geboten, als noch vor einigen Jahren. Zwar ist ein klassisches und langes Kleid immer noch en vogue aber auch kürzere und moderne Schnitte werden immer häufiger getragen. Letztlich muss die Trägerin hier nach persönlichem Geschmack und nach ihrem Gefühl über die Wahl für oder gegen ein Kleid entscheiden. Mit einem knielangen Cocktailkleid beispielsweise ist Frau immer gut beraten, denn es ist vielseitig tragbar und immer in Mode. Auch farblich ist heute fast alles erlaubt – Hauptsache es passt zum Typ. Natürlich ist ein klassisches Schwarz für jede Veranstaltung geeignet. Aber auch Rot, Pink, Gelb, Grün, Orange, Türkis oder Lila sind aktuell in Mode. Wer es dezenter mag, kann zu creme-farbenden Kleidern greifen.

Hohe Taille & weite Röcke

Immer noch angesagt sind die Schnitte der 50er und 60er Jahre: Also hohe Taille und weite Röcke. Für Cocktailkleider eignet sich vor allem die Empire-, oder Babydoll-Linie. Diese zeichnet sich durch eine deutlich erhöhte Taille sowie eine betontere Büsten-Partie aus. Ursprünglich stammt dieser Schnitt aus Napoleons Zeiten. Unterstützen lässt sich dieser Schnitt ideal mit durch das Tragen eines Bandes oder einer Schleife.

Comeback des Plissees

Frauen die auf ein schönes Faltenspiel sowohl bei Cocktail- als auch bei Abendkleidern Wert legen, sollten nach Plisseefalten Ausschau halten. Denn diese bringen Spiel in das Kleid und sorgen gleichzeitig dafür, dass das Kleid den Körper elegant umspielt. Das Comeback des Plissees sorgt auch dafür, dass viele Kleider bei abendlichen Veranstaltungen tiefe Einblicke, sowohl am Dekolleté als auch am Rücken, zeigen. Accessoires und Schmuck, die richtigen Schuhe sowie eine passende Handtasche, dürfen dazu natürlich auch nicht fehlen, um der Abendgarderobe zu einem strahlenden Gesamtaussehen zu verhelfen.

(c) Werner Heiber – Fotolia

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter