By - - Kommentare deaktiviert für 2 in 1 Produkte mit schlechten Testergebnissen

Shampoo mit Conditioner, Duschgel mit Lotion oder bräunende und feuchtigkeitsspendende Bodylotion sind beliebte Produkte in den Regalen der Drogeriemärkte. Sie versprechen zweierlei Ergebnisse in einem Produkt. Doch was taugen sie wirklich?

Spliss, gelbe Flecken und trockene Haut

Probandinnen testeten zwei Wochen lang Kombi-Produkte. Das 2 in 1 Shampoo verspricht die Kombination aus Shampoo und Conditioner zu sein. Statt zwei Produkten steht mit ihm angeblich nur noch eine Flasche in der Dusche. Gleichzeitig soll das Haar gewaschen und gepflegt werden.

Doch das Ergebnis nach zwei Wochen ist erschreckend. Die Haare sind trocken, die Spitzen haben Spliss und der Glanz ist fast verschwunden. Wenig Spülung und viel Shampoo trocknen das Haar aus und Feuchtigkeit und Pflege lassen zu wünschen übrig. Trotz des günstigen Preises von durchschnittlich nur zwei bis vier Euro lohnt sich die Ersparnis nicht. Denn das Shampoo öffnet das Haar um es zu reinigen, die Spülung schließt das Haar um es geschmeidig zu machen. Wenn ein Produkt beides gleichzeitig versucht, ist das so, als würde man Gas und Bremse gleichzeitig bestätigen: Das funktioniert einfach nicht!

Auch die bräunende Bodylotion erfüllt ihren Zweck nicht. Zwar spendet sie tatsächlich Feuchtigkeit. Die gewünschte Bräune aber ist gering und eher fleckig. Gerade dann, wenn man tagsüber schwitzt, verläuft die Creme und das Ergebnis sind gelbe Flecken in Armbeuge, Kniekehle und Co.

Etwas besser hingegen ist die Kombination aus Duschgel und Bodylotion. Das Duschgel schäumt nicht sondern bildet einen Cremefilm auf der Haut. Dieser wird anschließend abgewaschen. Die Haut soll sich gecremt anfühlen und mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Das Ergebnis ist hier von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Günstige Produkte versorgen die Haut kaum mit Feuchtigkeit. Wird keine zusätzliche Bodylotion, wie angeraten, aufgetragen, trocknet die Haut schnell aus. Teurere Produkte schneiden im Test hingegen besser ab. Sie aber kosten etwa gleichviel wie zwei einzelne Produkte. Praktischer aber ist es allemal. Schließlich erspart man sich den Aufwand.

Zusammenfassend…

…lässt sich sagen, dass 2 in 1 Produkte sich eher nicht lohnen. Sie sparen in vielen Fällen zwar Geld und Platz, allerdings trocknen sie Haut und Haare aus. Wer also über einen Wechsel nachgedacht hat, sollte lieber doch bei den Einzelprodukten bleiben.

Foto: Thinkstockphotos, iStock, 153803493, Jacob Wackerhausen

Teile diesen Artikel...
Share on Facebook0Share on Google+0Tweet about this on Twitter